Das war wortgewaltig! Poetry Slam im Januar.

Sieben Minuten Zeit, selbstgeschriebene Texte und ein applaudierendes Publikum: Zehn mutige Slammer und Slammerinnnen hatten sich für den 17.01. gemeldet, um beim Poetry Slam mit ihren Texten gegeneinander anzutreten. Das Ergebnis war ein runder Abend im kleinen Kreis mit einer Prise Aufregung, ein wenig Tiefsinn und sehr viel Humor.

Die Regeln sind schnell erklärt: Die vorgetragenen Text müssen selbst verfasst sein, Tiere und andere Requisiten sind auf der Bühne nicht erlaubt und jeder darf nur so auftreten, wie er oder sie im Alltag auch rumläuft. Der Vortrag darf sieben Minuten nicht überschreiten. Am Ende jeder Runde entscheidet das Publikum per Applausabstimmung wer im Finale nochmal lesen darf.

Moderatorin Lonna führt charmant wie eh und je durch den Abend. Die Bänd die keine*r Mänsch kennt sorgt zwischendurch für  musikalische Unterhaltung. Aus den drei Vorrunden lassen sich dann nur schweren Herzens, weil es das Format so verlangt, drei Finalist*innen ermitteln: Die kleine Pia, die große Pia und Nils (ohne Bart). Schließlich kann sich die kleine Pia mit ihren Texten durchsetzen. Sie stelle sich die eher philosophische Frage, was eigentlich Punk sei und schilderte einen feucht-fröhlichen Weihnachtsabend aus Sicht der kleinen Tanne.

Wer sich einen audio-visuellen Eindruck des Abends verschaffen möchte, kann das in diesem Beitrag des ODF tun.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Ihr wart großartig und seien wir ehrlich, ihr habt am Ende alle gewonnen. Das war schön, wir machen das wieder!

Zum Vormerken:

Der nächste Slam im Studiclub wird am 27.03. stattfinden – dieses Mal mit dem Überthema Tagebuch. Also kramt in euren alten Kisten und schaut nach, ob euer 7-jähriges Ich sich auf die Bühne traut, schreibt fiktive Einträge oder einfach nur einen Text in dem ein Tagebuch vorkommt. Wir sind gespannt!

Außerdem noch gut zu wissen: Im Schöpfwerk findet alle zwei Wochen donnerstags eine Slamwerkstatt statt. Von 18 bis 20 Uhr wird dort gemeinsam getextet, gelesen und gefeedbackt. Die nächsten Termine sind: 30.01./13.02./27.02.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.